DB 601A / N für Bf 110C/ D/E / 1:72 / Eduard 672005

edu672005_bf110mot_pic3

Für die neue, aus eigenem Hause stammende, Messerschmidt Bf-110 gibt es jetzt auch den dazu passenden Motor aus Resin als Zurüstset. Mit den anderen Zubehörteilen und natürlich dem Grundbausatz lässt sich so recht einfach eine kleine Wartungsszene darstellen, bzw. die Bf110 zu einem echten Hingucker nachdetaillieren.

Geschichte

Der Daimler-Benz DB 601 war ein flüssigkeitsgekühlter V-12-Zylinder-Flugmotor mit 33,9 Litern Hubraum und Benzindirekteinspritzung, der in vielen deutschen Militär- und Rekordflugzeugen zum Einsatz kam. Daimler-Benz und diverse Vertragsfirmen stellten im Deutschen Reich zwischen 1937 bis 1943 insgesamt 19.180 Stück her. In Lizenz wurde der Motor auch in den verbündeten Achsenmächten Italien und Japan gefertigt.

Quelle Wikipedia

[nggallery id=185]

 

Bausatz

Das Set besteht aus zwölf Resin und sieben Ätzteilen. Die Resinteile sind sauber abgegossen, blasenfrei und verfügen über eine sehr feine Struktur (man beachte die Schraubenköpfe auf dem Motor). Der Motor ist für den, von vorne gesehen, rechten Flügel gedacht, für den linken Flügel läßt er sich wohl nicht verwenden, da dort die Motorenabdeckung sonst die falschen Gravuren aufweist. Für den linken (geschlossenen) Motor enthält das Set noch zwei Resin-Auspuffe, so dass für beide Motoren äußerlich das gleiche Aussehen gewährleistet ist, und nicht eine Seite mit den Plastikspritzgußteilen bestückt werden muss. Die zweiteilige Motorenabdeckung ist maßstäblich hauchdünn abgeformt und verfügt über eine innere Struktur. Auf dem Resin-Motorblock ist bereits die Verkabelung der Zündkabel bereits mit angegossen, im Original stehen diese etwas vom Motorblock ab. Das konnte in Resin leider nicht umgesetzt werden, so das zwischen Kabel und Motorblock ein Verbindungssteg steht, das fällt aber in diesem Maßstab nicht weiter auf und kann durch geschicktes bemalen gut verschleiert werden. Einige Schläuche und Kabel müssen aus Draht selbst gefertigt werden. Um den Motor ins Modell einzupassen muss natürlich kräftig gesägt und gefeilt werden. Zwei der Ätzteile werden als Schott zwischen Motor und Flügel eingebaut um so den Einblick in leere Flügelinnere zu verhindern, zwei weitere sind für das Motorgehäuse in der Front gedacht, und nochmals zwei sind als Rahmen die Auspuffrohre vorgesehen. Das letzte Ätzteil wird auf eine der Motorenhalterungen geklebt (Typenschild ?)

 

[singlepic id=949 w=800 h=533 float=center]

 

[nggallery id=186]

 

Fazit

Der Motor ist einfach Klasse, sehr gut recherchiert, und gut umgesetzt. An dem zweiten Paar Auspuffe, für den anderen Motor sieht man, dass sich die Fa. Eduard Gedanken um ihre Produkte macht.

Steckbrief

  • Modell: DB 601A/N for Bf 110C/D/E für Eduard Kit 7083 und zukünftige Varianten
  • Maßstab: 1:72
  • Kategorie: Zurüstteile
  • Material: Resin und Photoätzteile
  • Anzahl Teile: 12 Resin / 7 PE
  • Hersteller/ Art.Nr: Eduard 672005
  • Erscheinungsdatum: August 2012
  • UVP: 14,95€
  • Link zum Hersteller: -klick-

Geignet für die Messerschmidt Bf-110 E von Eduard 7083

[singlepic id=648 w=400 h=267 float=center]

Comments are closed.